Signalverstärker/Repeater - Funkreichweite erhöhen Thermostate/ Bridge

12346»

Kommentare

  • Sagen wir es mal so. Ich gehe mal davon aus, dass hier bei der anfänglichen Entwicklung (Start Up) nur ein gewisser Teil der Kunden berücksichtigt wurde. Ich gehe auch davon aus, dass dieses Problem mit einem Repeater oder ähnlichem, irgendwann behoben wird. Die Frage ist eben nur wann.

    Wenn wir hier von einer Hardwareanpassung sprechen, kann das gut und gerne 2-3 Jahre Entwicklungszeit (von Projektstart) in Anspruch nehmen. Je nach dem, wieviel Manpower und Geld zur Verfügung steht. Innovation hat eben nichts mit Geschwindigkeit zu tun.

    Ich kann nur hoffe, dass in der nächsten Hardware Revision (V4) dieses Thema mit umgesetzt wird.

  • Noch eine Frage, wenn ich Zeitprogramme erstelle und das Internet ist unterbrochen, schaltet er dann die Thermostate trotzdem? Also geht offline Modus?

  • MoTo
    MoTo ✭✭✭

    @Anemsis: nope! Ist zwar ein anderes Thema (auch hier!), aber es bleibt dann einfach so, wie es vor dem Ausfall stand. Manuell kannst Du dann zwar stellen, nicht aber wenn die Kindersicherung aktiv ist!

    Aber wie gesagt, andere Baustelle ;)

  • Hi,

    ja es gibt tatsächlich einen Offline Modus. Hier kannst du deine Thermostate nur noch manuell direkt an dem jeweiligen Gerät steuern. Eine Steuerung über die App ist dann nicht mehr möglich.


  • MoTo
    MoTo ✭✭✭

    Hier noch der Link zum passenden Faden/ Wunsch: https://community.tado.com/de/discussion/comment/9063#Comment_9063

  • Energieeinsparung wird immer wichtiger – gerade bei Einfamilienhäusern.

    Die Nachfrage ist hoch

    – nur Tado bekommt es nicht mit, da Tado ja kein Feedback von Kunden bekommt die noch gar nichts gekauft haben. Die kaufen dann direkt ein anderes System mit Extender. ⚠️

  • Rob
    Rob | Admin

    @Anemsis

    Aussichtslos ist es absolut nicht. Die Art von Haus die du beschreibst haben viele unserer Kunden. In den allermeisten Fällen funktioniert es gut, in wenigen aber auch nicht. Das hängt von der Bauweise des Hauses und einigen anderen Faktoren ab. Wir sind ein deutsches Unternehmen, ich schreibe dies aus München. Im Grunde wurde tado° für deutsche Gebäude entwickelt.

    Ich kann nur empfehlen es einfach auszuprobieren. Kaufe es, teste es und schick es innerhalb eines Monats zurück, wenn es nicht überzeugt.

    Neue Produktgeneration: Die Erfahrung zeigt, dass dies nicht vor Beginn der nächsten Heizperiode (~ September) der Fall sein wird. Dies ist nur meine Einschätzung, ich kann dies nicht garantieren. Es wird sicherlich nicht viel früher sein.

  • Ich hab’s (noch) nicht gebraucht, da mir die Reichweite aktuell ausreicht, aber wie sieht’s mit einer zweiten Bridge aus, die man beispielsweise an einen Repeater anschließt? Alle meine Mesh-Repeater haben einen LAN-Anschluss, daher dürfte das doch funktionieren, eine zweite Bridge anzulernen und darüber anzuschließen, oder irre ich mich da?
  • Es tut mir leid. Ich mag eigentlich das Tado System aber mit der Reichweite ist es echt schlecht. Wir wohnen in einer 130qm Wohnung in einem Haus von 1870. Die Wohnung ist relativ lang und das Bad ist regelmäßig ohne Zugriff. Es nervt einfach nur noch. Da dieser Beitrag schon seit über 2 Jahren offen ist und noch immer keine Klärung erreicht wurde, gehe ich davon aus das es Tado entweder nicht interessiert oder sie keine Lösung finden oder nicht gewillt sind etwas zu unternehmen...
    Ich bestelle mit jetzt alle möglichen Systeme die es so gibt und probiere diese aus. Systeme mit einem Thread Netzwerk stehen zur Zeit hoch im Kurs bei mir. Sie bauen über meine Homepod und Co ein Netzwerk auf. Aber auch ohne die Lautsprecher von Apple verbinden sich diese Geräte untereinander. Bis jetzt komme ich von einer Seite zur anderen und alles läuft ohne Probleme.
    Wenn der Test weiter so abläuft dann wird das Tado System komplett ersetzt und kommt mit danach auch nicht mehr ins Haus. Und auch nicht in die Häuser von Familie und Freunden.

    Echt schade das sich Tado dahingehend wenig bemüht und immer wieder beteuert das es bei den meisten Kunden funktioniert... Ihr rockt das!
  • Auch ich habe das Problem mit der Funkreichweite der Bridge in unserer Maisonettewohnung.

    Einen optimalen, zuverlässigen Platz gibt es nicht und wenn dann liegt er mitten in einem Raum oder so sichtbar dass der Kabelsalat vollständig störend sichtbar ist. So habe ich mir das nicht vorgestellt.

    Supportunterstützung jeglicher Art: Nicht vorhanden.

    Und wenn ich den Kommentar der Firma hier lese dann platzt mir der echt der Kragen. " wir arbeiten an einer neuen Generation, die das Problem behebt". Na schönen Dank! So nach dem Prinzip kauft mal schön komplett unsere neue Generation. Doppelt gezahlt. So nicht!

    Da ich geschäftlich auch Apps programmiere, weiss ich, dass es ein einfaches wäre die bestehende App ohne jegliche Hardwareanpassung für 2 Bridges anzupassen. Wenn man 3-4 Bridges zulassen würde, wären alle Verbindungsprobleme behoben. Aber DAS ist der Firma wohl "zu billig". Nicht mal Repeater wären notwendig!

    tado ist für mich bis auf Weiteres gestorben!

  • Ich steige jetzt komplett auf Eve Thermo um. Da ich überall Homepods oder Homepod Minis rumstehen habe ist das Thread Netzwerk schon komplett da und funktioniert ohne weiteres.
    Keine Bridge mehr, kein ich erreiche irgendwas nicht mehr. Vielen Dank, ihr habt den Wechsel erheblich erleichtert. Ich ärgere mich nämlich nicht mehr mit Produkten herum die nicht funktionieren ;)

    Könnt das Zeug gerne wieder haben oder vielleicht braucht jemand noch 7 Thermostate und eine Bridge 🤙

    Tschüß
  • Mittlerweile haben wir im gesamten Haus 14(!) TADO-Geräte aktiv. Natürlich gibt es ein paar Schönheitsfehler. Aber das ärgerlichste ist immer wieder, wenn einzelne Geräte auf einmal nicht erreichbar sind (trotz Holzdecken, insgesamt 2 Geschoße, und der Tatsache, dass sich alle Teilnehmer in einem Radius von bis zu 15m befinden). Die Frage nach einem Repeater od. zumindest fix verdrahteter MESH-Lösung (PoE) als Zusatzartikel wird ignoriert bzw. als "nicht möglich" abgetan.

    Ich bin voll und ganz von Tado überzeugt. Jedoch hält mich zunehmend nur noch mein bisheriger Invest davon ab, auf ein anderes System umzusteigen. Für unseren Neubau kann ich TADO leider nicht mehr betrachten -> Stahlbetondecken und insgesamt 3 Geschoße.

    Das Konzept Eurer Bridge sollte man neu überdenken - dann wäre TADO auch für neue Smart Homes sehr sehr attraktiv!

  • Nachtrag: @Rob

    im wesentlichen habt ihr ja schon die gesamte Technik parat: Eine zweite Bridge habt ihr, die Raumzuordnung funktioniert in der App... warum dann nicht einfach "zweite Bridge über einen Account zulassen"? Hierfür muss man weniger entwickeln als an der Reichweite von kleinen Batteriebetriebenen Thermostaten rumzuexperimentieren. Zudem wäre Multihome dann kein Thema mehr, ebenso wenig wie benutzerdefinierte Home-Modis.

    Also ich wäre z.B. so ein Nerd der sich gerne auch noch 3 weitere Bridges anschaffen würde - solange dann Euer System auch zuverlässig arbeitet. Wie vorhin schon erwähnt: ansonsten kann ich Tado leider nicht mehr uneingeschränkt empfehlen...

    Ich hoffe nicht, dass die Nicht-Reaktion auf so langjährige Themen schon ein Zeichen dafür ist, das ein geniales Start-Up wie TADO bereits keinen Willen oder keine Ressource mehr hat - sonst müsste ich mir anfangen Sorgen zu machen, wie lange Euer Cloud-Dienst noch laufen wird (?)

  • Ich hoffe auch, dass es bald ein Repeater gibt, da ich ein weitläufiges Haus besitze. Die Tado Thermostate sind super, aber nutzlos, wenn ich sie aufgrund der Verbindung nicht steuern kann.

    Bitte Tado, bringt REPEATER raus!
  • Was ist denn tado für ein Schrott ? Das kann ja nicht wahr sein !

    Ich habe jetzt am Wochenende 20 Thermostate eingebaut wovon die Hälfte kein Empfang hat.

    Und jetzt lese ich hier dass das System generell Empfangsprobleme hat.

    Und der Service von tado hat mir noch hoch unheilig versprochen (!!!) dass die Empfangproblem , die es anfänglich gab behoben sind und für unser großes Haus (extra betont GROSSES Haus 3 Etagen a 200 m²) das System bestens geeignet ist.

    Und dann wiederum Kontaktaufnahme mit dem Service und dann bekomme ich zu hören dass es für ein so großes Haus nicht geeignet ist. "......eine Rückerstattung des Fehlkaufs sei leider nicht möglich......" da alle Thermostate ja eingebaut seien.

    Also ich kann von der Firma tado nur dringend abraten !!!!!!! Die zocken einen ab , bis man gekauft hat und dann wenns Probleme gibt gehen die entweder auf Tauchstation oder ziehen sich aus jeder Verantwortung zurück.

    FINGER WEG VON DIESER FIRMA !

  • Mit Kommunikationsproblemen habe ich auch bei 14 Reglern auf 150 m² über zwei Etagen gehabt. Wobei ich keinen Holzboden haben. Das Grundproblem ist, Tado funkt auf der freien Frequenz 868 MHz. Die langwelligen Signale sollen besser durch Wände gehen als zum Beispiel WLAN (2,4 und 5 Gigahertz). Allerdings gibt es keine Repeater und auch keine Mesh-Funktion im System. Das heißt, Jeder Regler muss direkt mit der Bridge kommunizieren

    Ich habe über mehrere Tage unterschiedliche Standort, möglichst räumlich Zentral, für die Bridge ausprobiert bis ich den optimale hatte und alle erreichen konnte. 

    Drehen zusätzlich, dass kurzes Ende in Richtung des Thermostaten der am häufigsten Aussetzer hat. Die Antenne in der Zentrale bündelt ihre Leistung in diese Richtung besonders.

  • Also ich kann es nicht nachvollziehen. Auf zwei Stockwerken, alles Stahlbeton und 300 Quadratmeter keinerlei Empfangsprobleme.
  • Wir haben uns Tado vor ca. einem Monat gekauft mit 9 Stellantrieben.
    Unser Haus hat 2 Etagen mit ca. jeweils 150qm.
    Der Empfang war von Anfang an miserabel da die Hälfte der Antriebe keine Verbindung hat. Darum habe ich eine netzwerkleitung und eine USB Steckdose zum zentralen Punkt des Systems gezogen mit nur minimaler Verbesserung..
    Kann mich da meinen Vorrednern nur anschließen, eine Repeater Funktion ist unabdingbar und die Behauptung "bei den meisten würde es ja funktionieren" einfach nur frech.
    Für alle potenziellen Kunden:
    App und Antriebe selbst top, leider ist die Verbindung und damit die gewollte smarte Steuerung des Hauses ein Graus.
  • Ich schließe mich bei EloMeister15 an. 18 Thermostate, 3 TSensor, 1 SThermostat und ein Extender sollten alle mit einem Bridge laufen. Wenn gesagt wird dass man 25 Elemente anschließen kann sollte man sich auch bedenken dass es dann um größere Hause handelt; auf 100 qm passen die 25 Elemente einfach nicht.